Geschichte

Geschichte

Der BSC Salzburg wurde 2008 von Martin Schneider und Andrea Hopfgartner gegründet und stellt neben der BBU Salzburg einen der beiden Nachfolgevereine der Salzburger Traditionsklubs UBBC Salzburg und SC Wüstenrot Salzburg dar. Die größten Erfolge sind die Teilnahme an der höchsten österreichischen Spielklasse (AWBL) in der Saison 2010/11 und der Sieg der Westliga (zu diesem Zeitpunkt die zweithöchste Liga) im Jahr darauf. Seit der Saison 2012/13 nimmt die Damenmannschaft in Kooperation mit der TuS Mitterfelden am Spielbetrieb des deutschen Basketballverbands teil.

Unsere Damen 1 steigen auf und spielen ab der Saison 17/18 in der Bayernliga.

Unsere Herren holen Anfang Mai 17 zum 2. Mal den Landesmeistertitel nach 2015 in die BSC Family!

Unsere Damen gründen im Herbst 2017 einen eigenen Verein namens BC Salzburg und verlassen den BSC Salzburg. Wir bieten neu für Nachwuchs U12 und Ü12 Trainings an und unser Hobby Herren Team findet große Beliebtheit. Das Hobbyteam wächst und wächst und macht große Fortschritte.

Unsere Herren erreichen zum 3 Mal die Endspiele der Landesmeisterschaft und holen sich erneut den Landesmeistertitel bei den Final Days im Frühsommer 2018.

Leider gabs die Medaillen des SBVs erst später per Post, aber hier im Bild sieht man die freudigen Gesichter unserer Champs nach dem Erringen des 3. Landesmeistertitels (2015/2017/2018) – Herzliche Gratulation!

 

In der Saison 2018/2019 starten die BSC Herren erstmals in der Westliga! Und Spieler des Hobbyteams treten in die Fußstapfen der Champs. Viele Glück v.a. für die Neulinge im Ligabewerb!