Verein

Geschichte

Der BSC Salzburg wurde 2008 von Martin Schneider und Andrea Hopfgartner gegründet und stellt neben der BBU Salzburg einen der beiden Nachfolgevereine der Salzburger Traditionsklubs UBBC Salzburg und SC Wüstenrot Salzburg dar. Die größten Erfolge sind die Teilnahme an der höchsten österreichischen Spielklasse (AWBL) in der Saison 2010/11 und der Sieg der Westliga (zu diesem Zeitpunkt die zweithöchste Liga) im Jahr darauf. Seit der Saison 2012/13 nimmt die Damenmannschaft in Kooperation mit der TuS Mitterfelden am Spielbetrieb des deutschen Basketballverbands teil. In der Saison 2016/17 schafften Damen 1 einen weiteren Aufstieg und spielen ab 2017/18 in der Bayernliga.
Die BSC Herren holten sich erstmals 2015 den Landesmeistertitel von Salzburg und auch in der letzten Spielsaison gelang ihnen die Sensation vom 4. auf den 1. Platz in den Play offs und sind erneut Basketball-Landesmeister 2017.

Trainer

  • Enes Tadzic (Damen 1, Damen 2, Nachwuchs)
  • Jamie Kohn (Herren)
  • Louis Suttmann (Damen Hobby)

Vorstand

  • Obmann: Jamie Kohn
  • Kassier: Judith Pfahnl
  • Obmann-Stv.: Judith Pfahnl
  • Schriftführer: Lijliana Bozic